INTERREG V-A Österreich - Tschechische Republik

INTERREG V-A Austria – Czech Republic

Hydrothermal potential of the area (HTPO) - ATCZ167

Hydrothermales Gebietspotential (HTPO) - ATCZ167

The HTPO project deals with the issue of origin, capacity and potential use of transboundary thermal waters in the Laa - Pasohlávky region, incl. possible joint measures to manage these natural resources.

Thermal waters, which are already used for balneological purposes and which occur at depths of more than 1000 meters below the earth's surface, have significant potential for tourism or energy use in the future and can also contribute to the greening of the region. However, it is also a sensitive resource that can be damaged by uncoordinated overuse or, if used incorrectly, can have negative technical or environmental consequences. These probably cross-border thermal water sources in the region therefore need common management concepts to ensure their efficient and sustainable use and to conserve resources for the future generations.

Das Projekt HTPO beschäftigt sich mit Herkunft, Potential und gemeinsamen Bewirtschaftungsmaßnahmen grenzüberschreitender Thermalwasservorkommen in der Region Laa - Pasohlávky.

Die bereits balneologisch genutzten Thermalwässer, die in Tiefen von weit über 1000 Meter unter der Erdoberfläche auftreten besitzen ein signifikantes Potenzial für zukünftige touristische oder energetische Anwendungen und können einen Beitrag zur Ökologisierung der Region beitragen. Es ist eine sensible Ressource, die durch unkoordinierte Überbeanspruchung beschädigt werden kann oder bei unsachgemäßer Anwendung mit technischen oder ökologischen Implikationen verbunden ist. Thermalwässer in der Region können grenzüberschreitend sein und deswegen ist ein gemeinsames
Bewirtschaftungskonzept und nachhaltige Nutzung zu gewährleisten um die Ressourcen auch für nachfolgende Generationen zu bewahren.

You are running an old browser version. We recommend updating your browser to its latest version.

More info